AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
Die Ringer vom Mainhardter Wald
Start der Mannschaftsrunde am 03.09. – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot mit schwerem Auftaktprogramm Bald ist es wieder soweit! Am 03.09. starten die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot in die Landesliga – Saison. Nach dem letztjährigen Aufstieg ist der Klassenerhalt das oberste Ziel in diesem Jahr. Gleich zum Auftakt am 03.09. empfangen die RG – Ringer den KSV Aalen in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Eine Woche später, am 10.09. ist die RG beim ASV Schorndorf II zu Gast, ehe man am 17.09. die Red Devils Heilbronn II empfängt. Also gleich drei wirklich harte Brocken zum Saisonauftakt. Man darf gespannt sein, wie sich die RG – Ringer hier schlagen werden. Die Bundesliga – Reserven aus Schorndorf und Heilbronn zählen neben dem RSV Benningen zu den Aufstiegsfavoriten in der Landesliga und auch der KSV Aalen wird um einen der vorderen Plätze mitringen, während es für die RG einzig darum geht, möglichst schnell die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Mithelfen soll dabei auch Mirco Rodemich, der nach einem Jahr bei der RKG Freiburg nach Schwäbisch Hall zurückkehrt und die RG mit Sicherheit deutlich verstärkt. Rems – Murr – Regio Cup in Backnang : Wüstenroter Jugendringer mit 2 x Gold und 1 x Silber erfolgreich Am 24.07.22 fand in Backnang erstmals der Rems – Murr – Regio Cup statt. Bei dem Einladungsturnier kämpften über 100 Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen um die Medaillen. Mit dabei waren auch drei Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot. Das Trio zeigte sich beim letzten Turnier vor der Sommerpause in bestechender Form und erkämpfte 2 x die Goldmedaille sowie 1 x Silber. Tolle Leistung unserer Jungs! Matthis Reich (D – Jugend / 36 kg) kämpfte sich durch zwei vorzeitige Siege ins Finale seiner Gewichtsklasse. Hier musste er sich Hayreddin Gürel vom SV Fellbach zwar geschlagen geben, aber dennoch ist der 2. Platz für Matthis ein toller Erfolg. Herzlichen Glückwunsch! Sönke Dietrich hatte bei der B – Jugend in der Klasse bis 44 kg mit Hector Delgado Bosch vom KV Plieningen nur einen Gegner. In zwei spannenden Kämpfen behielt Sönke jeweils die Oberhand und sicherte sich damit verdient den Turniersieg und nahm damit nebenbei auch noch erfolgreich Revanche. Denn bei den württembergischen Meisterschaften vor einer Woche musst er sich diesem Gegner noch unglücklich geschlagen geben. David Neudert sicherte sich bei der A – Jugend in der Klasse bis 60 kg souverän den Turniersieg. Zunächst zwang er Jonas Rauscher vom Gastgeberverein TSG Backnang auf die Schultern. Im entscheidenden Kampf um Gold setzte sich David gegen den starken Konstantinos Kaltzidis vom SC Korb mit 6:2 Punkten durch und konnte sich damit als Turniersieger feiern lassen. Auf dem Bild sehen Sie den erfolgreichen Wüstenroter Nachwuchs mit Jugendtrainer Daniel Dietrich. Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 22.07.2022 Am 22.07.22 fand im Gasthaus „Waldhorn“ unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Der 1. Vorsitzende Oliver Mattes konnte hierzu 22 der aktuell 150 Vereinsmitglieder begrüßen. In seinem Bericht blickte der Vorsitzende noch einmal auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück. Auch 2021 mussten – wie schon 2020 - zahlreiche Veranstaltungen und Turniere coronabedingt abgesagt werden. Training war auch nur eingeschränkt möglich und die Mannschaftsrunde 2021 wurde nach der Vorrunde abgebrochen. Zum Glück sind 2022 wieder Veranstaltungen möglich. So fand nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder unsere traditionelle Maiwanderung statt, bei der wir zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen konnten. Auch unser Ringer – Grillfest konnte erstmals wieder stattfinden. Am neuen Termin (Vatertag) und mit geändertem Programm war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Abteilungsleiter Daniel Dietrich blickte in seinem Bericht noch einmal ausführlich auf die abgelaufene Mannschaftsrunde zurück. Mit der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot schafften wir als Tabellendritter der Landesklasse den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Für 2022 lautet das oberste Ziel ganz klar Klassenerhalt. Gemeinsam mit unserem RG – Partner ASV Hall haben wir entschieden, auch 2022 nur mit einer Mannschaft am Ligenbetrieb teilzunehmen und keine 2. Mannschaft in der Bezirksliga zu melden. Unsere Kassiererin Heide Dietrich gab in Ihrem Bericht Auskunft über die aktuelle finanzielle Lage. Durch weiterhin fehlende Einnahmen aus Veranstaltungen machten wir auch in diesem Jahr wieder deutliche Verluste, da auf der anderen Seite jede Menge Kosten z.B. für den Trainings- und Wettkampfbetrieb sowie Gebühren an den Verband (WRV) anfielen. Kassenprüfer Stefan Schwarz hatte keinerlei Beanstandungen und bescheinigte unserer Kassiererin eine einwandfreie Buchführung und bat um die Entlastung der Vorstandschaft, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Als nächstes standen die Neuwahlen auf dem Programm. Hierbei wurden folgende Vorstandsmitglieder in Ihren Ämtern bestätigt: - 1. Vorsitzender: Oliver Mattes - Kassiererin: Heide Dietrich - Jugendleiterin: Karin Kurz - Beisitzerin: Kerstin Mai Für Alexander Graf als 2. Beisitzer konnte kein Nachfolger gefunden werden, somit bleibt dieser Posten unbesetzt. Nach den Neuwahlen stand noch die Änderung der Mitgliedsbeiträge auf der Tagesordnung. Der 1. Vorsitzende Oliver Mattes wies dabei noch einmal auf die in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Kosten (z.B. Startgelder bei Turnieren, Gebühren WRV, sonstige Kosten für Trainings- und Wettkampfbetrieb) hin und schlug die neuen Beitragssätze ab 2023 wie folgt vor: - Jugendbeitrag 25,- €/Jahr - Einzelbeitrag 50,- €/Jahr - Familienbeitrag 85,-€/Jahr Nach kurzer Diskussion wurde die Erhöhung einstimmig von der Versammlung beschlossen. Im Anschluss an die Versammlung konnten wir bei unserer Jahresfeier das leckere Essen im „Waldhorn“ genießen und saßen in gemütlicher Runde noch ein paar Stunden zusammen. Als Überraschung bekamen alle Jugendringer, sowie die Aktiven und Vorstandsmitglieder noch ein kleines Präsent überreicht. Für jeden gab es ein Duschgel mit AC Wüstenrot – Logo. Zum Schluss möchte ich mich noch beim Team vom Gasthaus „Waldhorn“ für die tolle Bedienung und das leckere Essen an diesem Abend bedanken. Raphael Neudert erkämpft Vize – Titel bei den württembergischen Meisterschaften Am 16.07.22 fanden in Ehningen die württembergischen Meisterschaften der B – und C – Jugend im freien Stil statt. Mit Sönke und Lutz Dietrich, sowie Raphael Neudert waren auch drei Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot am Start. Sönke kämpfte bei der B – Jugend in der mit 8 Teilnehmer sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 41 kg. Zum Auftakt konnte er einen souveränen Schultersieg gegen Tarek Weißer vom AB Aichhalden erzielen. In der zweiten Runde gegen Hector Delgado Bosch vom KV Plieningen ging Sönke zu Beginn in Führung, ließ sich dann aber von seinem Gegner den Schneid abkaufen und kassierte eine unglückliche Schulterniederlage. Gegen Bennet Mahler vom TSV Dewangen zeigte Sönke dann eine sehr starke Leistung und erkämpfte sich eine souveräne 12:0 – Führung, hatte 30 Sekunden vor Schluss dann aber jede Menge Glück, als er sich von seinem Gegner mit einem Kopfhüftschwung überraschen ließ und um ein Haar geschultert wurde. So siegte Sönke am Ende mit 12:4 Punkten, war aber trotz der Bilanz von 2:1 Siegen nur Pooldritter, da Mahler (Dewangen) gegen Bosch (Plieningen) auf Schulter gewann und Sönke damit im direkten Vergleich die wenigsten Punkte hatte.   Im Kampf um Platz 5 war dann bei Sönke die Luft raus und er kassierte gegen Liam Kramer vom AB Aichhalden eine Schulterniederlage. Im Endklassement wurde Sönke dennoch als 5. gewertet, da Mahler als einziger Teilnehmer in der 38 kg – Klasse außer Konkurrenz in der Klasse bis 41 kg startete. Raphael startete bei der B – Jugend in der Klasse bis 44 kg. (4 Teilnehmer) Nach verhaltenem Beginn stand es gegen Johannes Neitzel vom SV Dürbheim zur Pause nach zwei Minuten noch 2:2 – Unentschieden, doch dann drehte Raphael richtig auf und zwang seinen Gegner im zweiten Kampfabschnitt nach einem schönen Beinangriff auf die Schultern. Gegen den späteren Turniersieger Ruwen Hund (SG Baienfurt) war Raphael dann in der nächsten Runde absolut chancenlos. Raphael wurde gleich zu Beginn in der viel gefürchteten „Zange“ erwischt, aus der es für ihn kein Entkommen mehr gab und er ein ums andere Mal von seinem Gegner gedreht wurde und dadurch eine Überlegenheitsniederlage kassierte. Im abschließenden Duell ging es für Raphael gegen Riko Giese vom ASV Schlichten um Platz zwei. Hier ließ Raphael nichts anbrennen und holte sich mit einem souveränen Schultersieg die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung, Raphael! Lutz Dietrich kämpfte bei der B – Jugend in der mit 5 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse bis 68 kg. Gegen Florian Lais (Red Devils Heilbronn) war Lutz eigentlich klar überlegen, brachte sich aber durch eine leichtsinnige Aktion selbst in die gefährliche Lage und hatte Glück, dass er nicht geschultert wurde. Am Ende zwang Lutz seinen Gegner nach deutlicher Führung auf die Schultern. In der nächsten Runde hatte Lutz gegen Niels Heißler von der TSG Nattheim keine Chance und wurde noch in der 1. Minute auf die Schultern gezwungen. Gegen den Lokalmatadoren Mose Wolkober vom TSV Ehningen war Lutz dann wieder klar kampfbestimmend und erkämpfte sich eine souveräne Führung. Doch durch eine Unkonzentriertheit kurz vor Schluss geriet er an den Rand einer Schulterniederlage, die er aber gerade noch verhindern konnte und damit am Ende mit 12:4 Punkten siegte. Im abschließenden Kampf gegen Tom Ulamec (KSV Neckarweihingen) musste Lutz dann eine Schulterniederlage hinnehmen und belegte damit im Endklassement den 3. Platz. Auch hierzu Herzlichen Glückwunsch! Alle drei Wüstenroter wurden nach dem Turnier von Landestrainer Othmar Kuhner zum Qualifikationslehrgang für die Deutschen Meisterschaften eingeladen, die vom 16. – 18.09. in Hohenlimburg (NRW) stattfinden. Es wäre ein Riesenerfolg für den AC Wüstenrot, wenn tatsächlich alle 3 die Qualifikation zur DM schaffen. Wir drücken die Daumen! Bezirks – Jugendturnier in Neckargartach Am 02.07.22 fand bei hochsommerlichen Temperaturen in der  Neckargartacher Römerhalle ein Jugendturnier im Freistilringen statt. Mit Laurenz Kurz, sowie Sönke und Lutz Dietrich waren auch 3 Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot am Start. Sönke hatte bei der B – Jugend in der Klasse bis 41 kg mit dem Lokalmatadoren Noel Remmele von den Red Devils Heilbronn nur einen einzigen Gegner, dem er aber in Vor- und Rückkampf jeweils vorzeitig unterlag und sich damit mit dem 2. Platz zufrieden geben musste. Lutz belegte bei der B – Jugend in der Gewichtsklasse bis 68 kg am Ende ebenfalls den 2. Platz. Nach einer vorzeitigen Niederlage gegen den starken Tom Ulamec vom KSV Neckarweihingen konnte sich der Wüstenroter in der nächsten Runde gegen Florian Lais von den Red Devils Heilbronn souverän durchsetzen und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt. Laurenz, der bei der A – Jugend in der mit 4 Teilnehmern besetzten Klasse bis 60 kg antrat, erwischte nicht seinen besten Tag. Nach zwei unglücklichen Schulterniederlagen zu Beginn, hätte er sich mit einem Sieg in der abschließenden Runde noch Platz drei sichern können, doch unterlag nach spannendem Kampf knapp nach Punkten und musste sich damit mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben. Ringer – Grillfest am Vatertag sehr gut besucht Endlich konnte in diesem Jahr wieder unser beliebtes Ringer – Grillfest stattfinden. Am Vatertag erlebten die zahlreichen Besucher am Finsterroter Herdenseele ein rundum gelungenes Fest. Zum Festauftakt gab es ab 10:00 Uhr ein zünftiges Weißwurstfrühstück. Ab 11 Uhr startete dann unser abwechslungsreiches Kinderprogramm, dass von Simone Reich gemeinsam mit Jugendleiterin Karin Kurz und Jugendtrainer Daniel Dietrich toll organisiert war. Besonders viel Spaß hatten die Kids mit unserer Schokokuss – Wurfmaschine. Aber auch der Stelzenlauf oder das Kerzenausschießen kam bei den vielen Kindern richtig gut an. Zur Mittagszeit genossen viele Besucher unsere leckeren Steaks und Würste vom Grill. Am Pommes – Stand herrschte ebenso reger Betrieb wie auch am Bierstand. Bis in die frühen Abendstunden wurde in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam gefeiert. Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer, die zum reibungslosen Ablauf unseres Festes beigetragen haben. Hier noch einige Impressionen von unserem Grillfest: Bericht zur Maiwanderung Am Sonntag war es nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder soweit. Über 30 Teilnehmer hatten sich zur Maiwanderung der Ringer angemeldet und trafen sich morgens um 10:00 Uhr am Parkplatz an der Enzwiese. Nach einem kurzen Umtrunk machte sich die Gruppe dann auf und startete zur knapp 10 Kilometer langen Wanderung, die von Horst und Monika Weller hervorragend organisiert war. Über Altenhau, vorbei an der Ev. Tagungsstätte, ging es nach Reisach, wo wir eine kurze Vesperpause einlegten, um dann gut gestärkt die Wanderung fortzusetzen. Weiter ging es zum Breitenauer See, wo wir noch einmal einen kräftigen Schluck Gerstensaft nahmen, um dann die letzten Kilometer zu unserem Ziel in Obersulm – Willsbach zu bewältigen. Nach knapp vierstündiger Wanderung waren wir dann beim 1. Vorstand angekommen und konnten es uns dort im Garten gemütlich machen. Zur Stärkung gab es leckere Steaks und Würste vom Grill. In gemütlicher Runde verbrachten wir einen entspannten Nachmittag bei herrlichem Wetter. Zum Abschluss möchte ich mich noch bei Horst und Monika Weller für die Organisation der Maiwanderung bedanken. Wüstenroter Nachwuchsringer holen 3 Titel bei den Jugend – Bezirksmeisterschaften Am 23.04.22 fanden in Kirchheim a.N. die Jugend – Bezirksmeisterschaften im Freistilringen in den Altersklassen U20/U17 (Junioren/A – Jugend), U15 (B – Jugend) sowie U13 (C – Jugend) statt. Mit dabei waren auch 6 Jugendringer vom AC Wüstenrot. Sandro Schwarz startete bei der U13 in der Gewichtsklasse bis 29 kg und konnte zum Auftakt einen souveränen 5:1 – Punktsieg erkämpfen. Nach einer unglücklichen 1:3 – Niederlage in Runde 2 war Sandro am Boden zerstört und die mitgereisten Eltern sowie das Trainerteam mussten ihn erst einmal wieder aufbauen. Denn trotz der knappen Niederlage hatte Sandro immer noch die Chance auf den Turniersieg. So gab er im abschließenden Duell noch einmal alles, musste sich nach einem spannenden Kampf aber knapp mit 3:5 Punkten geschlagen geben und belegte damit am Ende den 2. Platz. Bei der U15 in der Gewichtsklasse bis 41 kg waren Raphael Neudert und Sönke Dietrich die beiden einzigen Teilnehmer und machten den Titel unter sich aus. Im ersten Kampf schenkten sich beide nichts und lieferten sich ein wirklich packendes Duell. Sönke lag kurz vor Schluss mit 5:1 Punkten scheinbar sicher in Führung, als Raphael mit einem Kopfhüftschwung wenige Sekunden vor dem Ende zum 5:5 ausgleichen konnte und sich aufgrund der höheren Wertung den Sieg sicherte. Im Rückkampf legte Sönke furios los und erkämpfte sich rasch eine klare Führung. Wenige Sekunden vor dem Ende stand es 10:0, als Raphael erneut einen Kopfhüftschwung ansetzte und Sönke um ein Haar auf die Schultern zwang. Doch der Schlussgong rettete Sönke gerade noch einmal, der diesen Kampf damit mit 10:4 gewinnen und damit nach Siegen zum 1:1 ausgleichen konnte. Für den Titel werden aber zwei Siege benötigt, also gab es ein alles entscheidendes 3. Duell zwischen den beiden. Auch hier war es wieder spannend bis zum Schluss. Zunächst ging Raphael mit einem herrlichen Beinangriff mit 4:0 in Führung, ehe Sönke kurz vor dem Ende der Ausgleich gelang. Doch Raphael konnte anschließend einen Angriff von Sönke kontern und sicherte sich mit 8:4 Punkten den Bezirksmeistertitel vor seinem Vereinskameraden Sönke. Lutz Dietrich hatte es bei der U15 in der Klasse bis 68kg mit zwei Gegnern zu tun. Zum Auftakt war Lutz gegen Tom Ulamec vom KSV Neckarweihingen absolut chancenlos und wurde noch vor der Pause auf die Schultern gezwungen. Im zweiten Kampf zeigte Lutz dann aber eine starke Leistung und konnte Noah Speiser vom ASV Möckmühl nach deutlicher Führung auf die Schultern zwingen und sicherte sich damit die Vizemeisterschaft. Laurenz Kurz war bei der U20/U17 der einzige Teilnehmer in der Klasse bis 51 kg und wurde damit kampflos Bezirksmeister. In der Klasse bis 55 kg zeigte sich David Neudert in bestechender Form und ließ seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Durch zwei vorzeitige Überlegenheitssiege sicherte sich David letztendlich souverän den Titel und sammelte dabei beachtliche 34:0 Wertungspunkte. Wirklich eine starke Leistung von allen Jugendlichen! Auch die Trainer waren mit ihren Schützlingen hochzufrieden. Auf dem Bild sehen Sie das Trainerteam um Daniel Dietrich, Jonas Heib und Pascal Koch mit dem erfolgreichen Wüstenroter Nachwuchs. Württembergische Meisterschaften A – Jugend – Laurenz Kurz erkämpft Platz 6 Am 02.04.22 fanden in Korb die württembergischen Meisterschaften der U17 (A – Jugend) im griechisch – römischen Stil statt. Der Wüstenroter Laurenz Kurz ging in der Gewichtsklasse bis 51 kg an den Start und traf in seinem Auftaktkampf auf Stas Singer von der SG Weilimdorf. Nach verhaltenem Start geriet Laurenz früh in Rückstand, konnte seinen Gegner aber kurz vor der Halbzeit in die gefährliche Lage bringen. Der Pausengong verhinderte aber leider den möglichen Schultersieg für Laurenz. Im zweiten Kampfabschnitt konnte Laurenz den Punkterückstand nicht mehr aufholen und musste sich am Ende knapp nach Punkten geschlagen geben. In der zweiten Runde war Laurenz gegen den späteren Turniersieger Jan Lukas Kunst vom SV Fellbach chancenlos und wurde noch in der 1. Minute geschultert, qualifizierte sich aber als Gruppendritter für den Kampf um Platz 5 in seiner Gewichtsklasse. Hier traf er auf Amin Aliyev vom KSV Aalen. Nach einem ausgeglichenen Kampf ging es mit einem knappen 3:5 – Rückstand nach zwei Minuten in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff ließ sich Laurenz allerdings von einem Armzug seines Gegners überraschen und wurde auf die Schultern gezwungen. Damit belegte Laurenz am Ende den 6. Platz in der Klasse bis 51 kg. Robin Frank verpasst Podestplatz denkbar knapp Nach den A – Jugendmeisterschaften am Vormittag fanden ab 14 Uhr noch die offenen württembergischen Meisterschaften der Männer (Freistil und griechisch – römisch) in Korb statt. Bei dem Einladungsturnier waren insgesamt 153 Teilnehmer aus Württemberg, Nordbaden, Bayern, Sachsen sowie der Schweiz und Italien am Start. Robin Frank ging in der mit 14 Teilnehmern sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 74 kg (Freistil) auf die Matte. Zum Auftakt konnte der Wüstenroter gegen Iljas Biltoev vom SV Ebersbach einen ungefährdeten 10:0 – Überlegenheitssieg erkämpfen. Robin sammelte mit schnellen Beinangriffen Punkt für Punkt und stand nach knapp zwei Minuten Kampfzeit als vorzeitiger Sieger fest. Nach einem Freilos in Runde zwei traf Robin in der dritten Runde auf den Lokalmatadoren Asadullah Nemati vom SC Korb. Hier zeigte der Wüstenroter eine bärenstarke Leistung und behielt nach einem packenden Kampf am Ende mit 5:3 Punkten denkbar knapp die Oberhand. Damit hatte Robin plötzlich die Riesenchance, mit einem weiteren Sieg ins Finale einzuziehen. Im entscheidenden Kampf bekam es Robin mit dem Italiener Jacopo Masotti (Chiavari Ring Lotta) zu tun. Auch dieser Kampf ging über die volle Distanz von 6 Minuten und war spannend bis zum Schluss. Leider musste sich Robin am Ende knapp mit 1:4 geschlagen geben und verpasste damit den Finaleinzug. Im Kampf um Platz 3 bekam es der Wüstenroter mit Lukas Kahnt (RV Thalheim/Sachsen) zu tun, der in der abgelaufenen Saison für den RSV Rotation Greiz in der 1. Bundesliga startete und 2021 auch Teilnehmer der U23 – Europameisterschaft war. Als krasser Außenseiter verkaufte sich Robin in diesem Kampf so teuer wie möglich und verlangte seinem Gegner noch einmal alles ab. Letztlich musste er sich allerdings mit 2:10 Punkten geschlagen geben und belegte damit am Ende den undankbaren 4. Platz, der aber in diesem starken Teilnehmerfeld absolut beachtlich ist. Herzlichen Glückwunsch, Robin! 6 Wüstenroter Nachwuchsringer bei WRV - Lehrgang in Ehningen Am 27.03.22 fand in Ehningen zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften ein WRV – Lehrgang im griechisch – römischen Stil für die A- und B – Jugend statt. Auf dem Programm standen zwei knallharte Trainingseinheiten, bei denen sich die Jugendlichen voll verausgabten. Mit dabei waren insgesamt 6 Jugendliche vom AC Wüstenrot. Die B – Jugendlichen Sönke und Lutz Dietrich, Lewis Speckmaier und Raphael Neudert sowie die beiden A – Jugendlichen David Neudert und Laurenz Kurz konnten dabei von den WRV – Trainern noch einiges lernen. Während die B – Jugendmeisterschaften erst im Sommer ausgetragen werden, stehen für die A – Jugendlichen bereits am nächsten Samstag in Korb die württembergischen Meisterschaften auf dem Programm. Hier werden Laurenz Kurz und David Neudert vom AC Wüstenrot an den Start gehen. Man darf gespannt sein, ob es einem unserer Jungs gelingt sich für die Deutschen Meisterschaften vom 22. – 24.04. zu qualifizieren. Ebenfalls am Samstag in Korb finden auch die Landesmeisterschaften der Männer statt. Mit Robin Frank ist auch hier ein Ringer vom AC Wüstenrot am Start. Vielen Dank noch an dieser Stelle an Fam. Speckmaier, die unsere Jungs am Sonntag zu dem Lehrgang gefahren haben.