AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
Die Ringer vom Mainhardter Wald
Nächster Heimkampf Um die aktuellen Termine und Ergebnisse zu sehen, bitte über den Reiter “Mannschaftsrunde 2022” gehen! Wichtige Termine! Bitte vormerken!                                   Zum Öffnen bitte KLICK auf das Bild oder Download pdf-Datei Bezirks – Jugendturnier am 09. Oktober in der Burgfriedenhalle Nach zweijähriger Zwangspause findet am Sonntag, den 09. Oktober endlich wieder unser Bezirks – Jugendturnier statt. In fünf Altersklassen (A-, B-, C-, D- und E-Jugend) werden zahlreiche Jugendringer auf drei Matten um die Medaillen kämpfen. Während das Turnier der A-, B- und C-Jugend im griechisch -römischen Stil ausgetragen wird, kämpfen die jüngsten bei der D- und E-Jugend im freien Stil. Die Kämpfe beginnen ab 10:00 Uhr. Der Eintritt ist frei uns auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! RG – Ringer siegen auf der Matte, die Punkte aber gehen an den Gegner AB Aichhalden II – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 36:0 Am 24.09.22 musste das Team der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot beim AB AichhaldenII im Schwarzwald antreten. Durch eine Vollsperrung auf der A81 stand die Mannschaft über eine Stunde im Stau und kam dadurch erst 15 Minuten nach Wiegebeginn in Aichhalden an. Laut Regelwerk ist das dann gleichbedeutend mit einer vorzeitigen Niederlage unabhängig vom Ergebnis auf der Matte. Das ist umso ärgerlicher, da das Team der RG sich im Kampf mit 21:14 gegen den AB Aichhalden II durchsetzen konnte und damit eigentlich den 3. Sieg in Folge eingefahren hätte. So gehen die RG – Ringer leider leer aus und belegen aktuell mit ausgeglichenem Punktekonto (4:4) gleichauf mit dem Gegner vom Samstag Rang 6 in der Landesliga. Vorschau: Nächstes Wochenende steht für das Team der RG ein Doppelkampftag auf dem Programm. Am Samstag, den 01.10. empfangen wir in der Turn – und Sporthalle in SHA – Bibersfeld den TSV Ehningen II. Gegen den aktuell noch sieglosen Tabellenvorletzten wollen die RG – Ringer wieder zurück in die Erfolgsspur und streben den nächsten Saisonsieg an. Kampfbeginn in SHA – Bibersfeld ist um 19:30 Uhr. Am Montag, den 03.10. (Tag der Deutschen Einheit) sind wir dann auswärts bei der SG Weilimdorf II gefordert. Dieser Kampf beginnt um 15:00 Uhr. Bezirksoffenes Jugendturnier im Ringen der A -, B -, C - Jugend im Griechisch Römischen Stil und der D -,  E - Jugend im Freien Stil am Sonntag, den 09. Oktober 2022 in Neuhütten  < zur Ausschreibung > RG siegt bereits auf der Waage RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – Red Devils Heilbronn II 40:0 Am 17.09.22 empfingen die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot die 2. Mannschaft der Red Devils Heilbronn in der Turn- und Sporthalle in SHA – Bibersfeld. Nach dem knappen Auswärtssieg in Schorndorf letzte Woche wollte das Team um Cheftrainer Woldemar Wolf auch den ersten Heimsieg der Saison folgen lassen. Dabei profitierte die RG von der Tatsache, dass sich die Gäste bei der Aufstellung verzettelten und nur 8 Ringer zum Wiegen aufboten, was laut Reglement die vorzeitige Niederlage bedeutet, da eine Mannschaft aus mindestens 9 Ringern bestehen muss. Doch auch auf der Matte war es mit 28:12 eine ziemlich deutliche Angelegenheit. Zum Auftakt traf Tim Schuhmacher (98 kg/Freistil) auf Julian Popov. Schuhmacher war klar kampfbestimmend und konnte immer wieder mit schnellen Beinangriffen punkten. Nachdem er bereits deutlich in Führung lag, zwang Schuhmacher seinen Gegner nach knapp vier Minuten auf die Schultern und brachte die RG damit mit 4:0 in Führung. Im Anschluss siegte Mirco Rodemich (71 kg/GR) kampflos, da die Gäste diese Gewichtsklasse nicht besetzt hatten. (8:0) Andreas Schneider (61 kg/GR) hatte gegen den ehemaligen Bundesligaringer Ivan Huzau leider keine Chance und kassierte eine Überlegenheitsniederlage. (8:4) In der Klasse bis 86 kg stellten die Gäste erneut keinen Vertreter. So konnte Artur Hild kampflos vier weitere Mannschaftspunkte für die RG holen. (12:4) Valentin Weber (80 kg/Freistil) musste sich Erik Obert trotz heftiger Gegenwehr vorzeitig geschlagen geben. Noch vor der Pause nach drei Minuten setzte sich der Gästeringer technisch überlegen durch. (12:8) Nach der Pause stand Ersatzringer Aleksandr Girev (75 kg/GR), der sich kurzfristig in den Dienst der Mannschaft stellte, gegen Genzhe Genzheev auf verlorenem Posten. Nach knapp 80 Sekunden siegte der Gästeringer, der auch zum Bundesligakader der Red Devils gehört, vorzeitig durch technische Überlegenheit. (12:12) In den letzten vier Kämpfen gab es dann allerdings für die Gäste aus Heilbronn nichts mehr zu holen. Mit vier vorzeitigen Siegen schraubten die RG – Ringer das Ergebnis auf 28:12. Zunächst lieferte sich Dimitrij Domme (130 kg) mit Daniel Lenz einen ausgeglichenen Kampf, in dem er zu Beginn in Rückstand geriet, dann aber im weiteren Kampfverlauf seinen Gegner bei einem Griffversuch abfangen und auf die Schultern zwingen konnte. (16:12) Anschließend ließ Routinier Alpay Yalcin (57 kg/Freistil), der am Sonntag seinen 50. Geburtstag feierte, dem Heilbronner Nachwuchsringer Lukas Friedrich keine Chance und zwang ihn nach 40 Sekunden auf die Schultern. (20:12) Arijan Gerold (75 kg/Freistil) hatte es ähnlich eilig wie sein erfahrener Mannschaftskollege und zwang Lenny- Andreas Schlepp nach nur 36 Sekunden auf die Schultern. (24:12) Im letzten Kampf des Abends zeigte Arthur Beser (66 kg/Freistil) gegen Damian Macun eine ganz starke Leistung und siegte nach 5 Minuten Kampfzeit vorzeitig durch technische Überlegenheit. (28:12) Deutsche B – Jugendmeisterschaften im Freistil Dietrich – Brüder verpassen vordere Platzierungen Vom 16. – 18.09.2022 fanden in Hohenlimburg (NRW) die Deutschen B – Jugendmeisterschaften im Freistilringen statt. Mit Sönke und Lutz Dietrich hatten sich auch zwei Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Sönke ging in der mit 10 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse bis 41 kg auf die Matte. Zum Turnierauftakt traf Sönke am Freitagabend auf Benno Kirsch vom KFC Leipzig (Sachsen). Hier hatte Sönke am Ende leider keine Chance und musste eine Schulterniederlage hinnehmen. Im nächsten Kampf hatte es Sönke dann mit Eric Feske vom TSV Gailbach (Hessen) zu tun. Gegen den späteren Deutschen Meister wehrte sich Sönke bravourös, konnte aber die vorzeitige Niederlage nicht verhindern. Als Poolvierter kämpfte Sönke dann zum Abschluss gegen Friedrich Doenitz vom 1. AC Regensburg (Bayern) um Platz 7. Allerdings wurde Sönke gleich zu Beginn von seinem Gegner mit einem Beinangriff eiskalt erwischt und auf die Schultern gezwungen. Damit belegte Sönke im Endklassement den 8. Platz in seiner Gewichtsklasse. Lutz ging in der Gewichtsklasse bis 68 kg (11 Teilnehmer) an den Start. Gleich zu Beginn traf er mit Jordon Lars Budack vom RC Germania Potsdam (Brandenburg) auf einen der absoluten Topfavoriten, der sich am Ende auch die Vizemeisterschaft erkämpfte. In diesem Kampf war Lutz letztendlich chancenlos und wurde noch in der 1. Kampfminute auf die Schultern gezwungen. In Runde zwei kämpfte Lutz gegen Niels Heißler von der TSG Nattheim, auf den er bereits bei den württembergischen Meisterschaften getroffen war. Lutz versuchte alles, wurde aber wenige Sekunden vor Ablauf der Kampfzeit entscheidend besiegt. Durch die zweite vorzeitige Niederlage schied Lutz leider aus und konnte nicht mehr in den Platzierungskämpfen eingreifen. Auch wenn es am Ende nicht für eine vordere Platzierung reichte, war allein schon die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften ein toller Erfolg für die beiden Nachwuchsringer des AC Wüstenrot. RG – Ringer erkämpfen ersten Saisonsieg ASV Schorndorf II – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 16:20 Am 10.09.22 mussten die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot beim ASV Schorndorf II antreten. Dabei konnte sich das Team von Trainer Woldemar Wolf nach einem spannenden Kampf knapp mit 20:16 durchsetzen und konnte damit den ersten Saisonsieg bejubeln. Gegen die Bundesliga – Reserve aus Schorndorf, die letztes Jahr noch Tabellendritter in der Landesliga wurde und den Aufstieg in die Verbandsliga nur knapp verpasste, holte Mirco Rodemich den entscheidenden Sieg für die RG. Rodemich (71 kg/GR) fackelte gegen Ali Qourbani nicht lange und zwang ihn gleich mit der ersten Aktion nach nicht einmal 15 Sekunden auf die Schultern. Auch Thomas Fertig (75 kg/Freistil) und Dmitrij Domme (130 kg/GR) konnten ihre Gegner auf die Schultern legen. Die weiteren Siege für die RG holten Paul Klinkmann (75 kg/GR), der gegen Arne Bürkle einen technischen Überlegenheitssieg erkämpfte sowie Artur Hild (86 kg/GR), der kampflos siegte. Die Gastgeber hatten mit Luca Moosmann (57 kg), Engin Cetin (66 kg) und Zalik Sultanov (98 kg) drei Ringer aufgeboten, die auch zum erweiterten Bundesliga – Kader der Remstäler gehören. Während Alpay Yalcin (57 kg) und Nachwuchsringer Arthur Beser (66 kg) absolut chancenlos waren und jeweils vorzeitig unterlagen, zeigte Tim Schuhmacher (98 kg) gegen Zalik Sultanov eine starke Leistung und überließ seinem Gegner nur einen 8:2 – Punktsieg. Auch Andreas Schneider (61 kg/GR) lieferte sich mit Alexander Schlee einen packenden Kampf, musste sich aber am Ende mit 10:5 Punkten geschlagen geben. Da sie ihren Gegnern jeweils nur einen knappen Punktsieg überließen, waren auch Tim Schuhmacher und Andreas Schneider Garanten für den Auswärtssieg der RG. Die Ergebnisse vom Samstag im Überblick: RG – Ringer kassieren deutliche Heimniederlage zum Saisonauftakt RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – KSV Aalen 11:23 Am 03.09.22 fand für die Ringer der RG Hall/Wüstenrot der Auftaktkampf in die Landesliga – Saison 2022 statt. Rund 150 Zuschauer sorgten in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall für ordentlich Stimmung, aber am Ende mussten sich die Ringer der RG um Trainer Woldemar Wolf den Gästen von der Ostalb mit 11:23 geschlagen geben. Eine Neuerung gibt es auch, an die sich Sportler und Zuschauer erst noch gewöhnen müssen. Seit diesem Jahr wird die Kampfreihenfolge beim Wiegen ausgelost. So ging es am Samstag mit dem Kampf in der Klasse bis 71 kg (GR) los. Mirco Rodemich, der nach einem Jahr bei der RKG Freiburg wieder nach Hall zurückkehrte, tat sich gegen Maximilian Rettinger zunächst schwerer als erwartet, konnte am Ende aber einen ungefährdeten 12:4 – Punktsieg erkämpfen. (3:0) Routinier Alpay Yalcin (57 kg/Freistil) hielt den Kampf gegen Milan Nyiri lange Zeit offen, konnte am Ende aber eine deutliche Niederlage nicht verhindern. Nach 6 Kampfminuten musste sich Yalcin mit 0:9 Punkten klar geschlagen geben. (3:3) Paul Klinkmann (75 kg/GR) bekam es mit Julian Meyer, einem ehemaligen Spitzenringer und jetzigem Ringertrainer der Gäste, zu tun. Klinkmann wehrte sich zwar nach Kräften, musste aber nach knapp vier Minuten die technische Überlegenheit Meyers anerkennen. (3:7) Thomas Fertig (75 kg/Freistil) ging gegen Luka Däffner zunächst in Führung, wurde aber dann nach einem eigenen Griff gekontert und zum Entsetzen aller auf die Schultern gezwungen. (3:11) Andreas Schneider (61 kg/GR) lieferte sich mit Iven Anton ein spannendes Duell und setzte sich am Ende knapp mit 5:2 Punkten durch. (5:11) Valentin Weber (80 kg/Freistil) hatte gegen den starken Koray Karaman nicht den Hauch einer Chance und musste sich nach knapp zwei Minuten vorzeitig geschlagen geben. (5:15) Neuzugang Vitalii Varodi (66 kg/Freistil) lieferte sich mit Egyed Balazs einen spannenden Kampf und konnte lange Zeit eine knappe Führung behaupten. Gegen Ende geriet er dann allerdings knapp in Rückstand und riskierte bei einem Angriff wenige Sekunden vor Schluss zu viel und wurde von seinem Gegner auf die Schultern gezwungen. (5:19) Schwergewichtler Dominik Waldner wurde vom erfahrenen Marc Graeve eiskalt erwischt und in der 2. Kampfminute auf die Schultern gezwungen. (5:23) Eine starke Leistung zeigte Tim Schuhmacher (98 kg/Freistil) gegen Timur-Yilmaz Karaman. Mit schnellen Beinangriffen sammelte Schuhmacher Punkt für Punkt und siegte nach knapp 5 Minuten vorzeitig durch technische Überlegenheit. (9:23) Im letzten Kampf des Abends geriet Waldemar Eremeev (86 kg/GR) gegen Artur Baier früh mit 0:6 Punkten in Rückstand, ließ sich davon aber nicht beeindrucken und verkürzte nach knapp zwei Minuten mit einem spektakulären Überwurf auf 5:6. Nach einem weiteren herrlichen Wurf ging der Haller mit 9:6 in Führung und brachte diesen Vorsprung im Anschluss geschickt über die Zeit. (11:23) Lutz und Sönke Dietrich für DM der B – Jugend nominiert Am 03.09.22 fand in Aalen der Nominierungslehrgang für die Deutschen B – Jugendmeisterschaften im Freistil statt. Die Brüder Lutz und Sönke Dietrich sicherten sich nach zwei Tagen hartem Training dort die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die vom 16. – 18.09.2022 beim KSV Hohenlimburg (NRW) stattfindet. Wir gratulieren den beiden zur DM – Quali und wünschen Ihnen bei den nationalen Titelkämpfen viel Erfolg! Mit Raphael Neudert war auch noch ein dritter Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot beim Lehrgang in Aalen dabei. Doch Raphael hatte Pech und verletzte sich gleich beim ersten Training und musste den Lehrgang abbrechen. Gute Besserung, Raphael! Rems – Murr – Regio Cup in Backnang : Wüstenroter Jugendringer mit 2 x Gold und 1 x Silber erfolgreich Am 24.07.22 fand in Backnang erstmals der Rems – Murr – Regio Cup statt. Bei dem Einladungsturnier kämpften über 100 Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen um die Medaillen. Mit dabei waren auch drei Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot. Das Trio zeigte sich beim letzten Turnier vor der Sommerpause in bestechender Form und erkämpfte 2 x die Goldmedaille sowie 1 x Silber. Tolle Leistung unserer Jungs! Matthis Reich (D – Jugend / 36 kg) kämpfte sich durch zwei vorzeitige Siege ins Finale seiner Gewichtsklasse. Hier musste er sich Hayreddin Gürel vom SV Fellbach zwar geschlagen geben, aber dennoch ist der 2. Platz für Matthis ein toller Erfolg. Herzlichen Glückwunsch! Sönke Dietrich hatte bei der B – Jugend in der Klasse bis 44 kg mit Hector Delgado Bosch vom KV Plieningen nur einen Gegner. In zwei spannenden Kämpfen behielt Sönke jeweils die Oberhand und sicherte sich damit verdient den Turniersieg und nahm damit nebenbei auch noch erfolgreich Revanche. Denn bei den württembergischen Meisterschaften vor einer Woche musst er sich diesem Gegner noch unglücklich geschlagen geben. David Neudert sicherte sich bei der A – Jugend in der Klasse bis 60 kg souverän den Turniersieg. Zunächst zwang er Jonas Rauscher vom Gastgeberverein TSG Backnang auf die Schultern. Im entscheidenden Kampf um Gold setzte sich David gegen den starken Konstantinos Kaltzidis vom SC Korb mit 6:2 Punkten durch und konnte sich damit als Turniersieger feiern lassen. Auf dem Bild sehen Sie den erfolgreichen Wüstenroter Nachwuchs mit Jugendtrainer Daniel Dietrich. Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 22.07.2022 Am 22.07.22 fand im Gasthaus „Waldhorn“ unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Der 1. Vorsitzende Oliver Mattes konnte hierzu 22 der aktuell 150 Vereinsmitglieder begrüßen. In seinem Bericht blickte der Vorsitzende noch einmal auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück. Auch 2021 mussten – wie schon 2020 - zahlreiche Veranstaltungen und Turniere coronabedingt abgesagt werden. Training war auch nur eingeschränkt möglich und die Mannschaftsrunde 2021 wurde nach der Vorrunde abgebrochen. Zum Glück sind 2022 wieder Veranstaltungen möglich. So fand nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder unsere traditionelle Maiwanderung statt, bei der wir zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen konnten. Auch unser Ringer – Grillfest konnte erstmals wieder stattfinden. Am neuen Termin (Vatertag) und mit geändertem Programm war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Abteilungsleiter Daniel Dietrich blickte in seinem Bericht noch einmal ausführlich auf die abgelaufene Mannschaftsrunde zurück. Mit der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot schafften wir als Tabellendritter der Landesklasse den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Für 2022 lautet das oberste Ziel ganz klar Klassenerhalt. Gemeinsam mit unserem RG – Partner ASV Hall haben wir entschieden, auch 2022 nur mit einer Mannschaft am Ligenbetrieb teilzunehmen und keine 2. Mannschaft in der Bezirksliga zu melden. Unsere Kassiererin Heide Dietrich gab in Ihrem Bericht Auskunft über die aktuelle finanzielle Lage. Durch weiterhin fehlende Einnahmen aus Veranstaltungen machten wir auch in diesem Jahr wieder deutliche Verluste, da auf der anderen Seite jede Menge Kosten z.B. für den Trainings- und Wettkampfbetrieb sowie Gebühren an den Verband (WRV) anfielen. Kassenprüfer Stefan Schwarz hatte keinerlei Beanstandungen und bescheinigte unserer Kassiererin eine einwandfreie Buchführung und bat um die Entlastung der Vorstandschaft, die von der Versammlung einstimmig erfolgte. Als nächstes standen die Neuwahlen auf dem Programm. Hierbei wurden folgende Vorstandsmitglieder in Ihren Ämtern bestätigt: - 1. Vorsitzender: Oliver Mattes - Kassiererin: Heide Dietrich - Jugendleiterin: Karin Kurz - Beisitzerin: Kerstin Mai Für Alexander Graf als 2. Beisitzer konnte kein Nachfolger gefunden werden, somit bleibt dieser Posten unbesetzt. Nach den Neuwahlen stand noch die Änderung der Mitgliedsbeiträge auf der Tagesordnung. Der 1. Vorsitzende Oliver Mattes wies dabei noch einmal auf die in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Kosten (z.B. Startgelder bei Turnieren, Gebühren WRV, sonstige Kosten für Trainings- und Wettkampfbetrieb) hin und schlug die neuen Beitragssätze ab 2023 wie folgt vor: - Jugendbeitrag 25,- €/Jahr - Einzelbeitrag 50,- €/Jahr - Familienbeitrag 85,-€/Jahr Nach kurzer Diskussion wurde die Erhöhung einstimmig von der Versammlung beschlossen. Im Anschluss an die Versammlung konnten wir bei unserer Jahresfeier das leckere Essen im „Waldhorn“ genießen und saßen in gemütlicher Runde noch ein paar Stunden zusammen. Als Überraschung bekamen alle Jugendringer, sowie die Aktiven und Vorstandsmitglieder noch ein kleines Präsent überreicht. Für jeden gab es ein Duschgel mit AC Wüstenrot – Logo. Zum Schluss möchte ich mich noch beim Team vom Gasthaus „Waldhorn“ für die tolle Bedienung und das leckere Essen an diesem Abend bedanken. Raphael Neudert erkämpft Vize – Titel bei den württembergischen Meisterschaften Am 16.07.22 fanden in Ehningen die württembergischen Meisterschaften der B – und C – Jugend im freien Stil statt. Mit Sönke und Lutz Dietrich, sowie Raphael Neudert waren auch drei Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot am Start. Sönke kämpfte bei der B – Jugend in der mit 8 Teilnehmer sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 41 kg. Zum Auftakt konnte er einen souveränen Schultersieg gegen Tarek Weißer vom AB Aichhalden erzielen. In der zweiten Runde gegen Hector Delgado Bosch vom KV Plieningen ging Sönke zu Beginn in Führung, ließ sich dann aber von seinem Gegner den Schneid abkaufen und kassierte eine unglückliche Schulterniederlage. Gegen Bennet Mahler vom TSV Dewangen zeigte Sönke dann eine sehr starke Leistung und erkämpfte sich eine souveräne 12:0 – Führung, hatte 30 Sekunden vor Schluss dann aber jede Menge Glück, als er sich von seinem Gegner mit einem Kopfhüftschwung überraschen ließ und um ein Haar geschultert wurde. So siegte Sönke am Ende mit 12:4 Punkten, war aber trotz der Bilanz von 2:1 Siegen nur Pooldritter, da Mahler (Dewangen) gegen Bosch (Plieningen) auf Schulter gewann und Sönke damit im direkten Vergleich die wenigsten Punkte hatte.   Im Kampf um Platz 5 war dann bei Sönke die Luft raus und er kassierte gegen Liam Kramer vom AB Aichhalden eine Schulterniederlage. Im Endklassement wurde Sönke dennoch als 5. gewertet, da Mahler als einziger Teilnehmer in der 38 kg – Klasse außer Konkurrenz in der Klasse bis 41 kg startete. Raphael startete bei der B – Jugend in der Klasse bis 44 kg. (4 Teilnehmer) Nach verhaltenem Beginn stand es gegen Johannes Neitzel vom SV Dürbheim zur Pause nach zwei Minuten noch 2:2 – Unentschieden, doch dann drehte Raphael richtig auf und zwang seinen Gegner im zweiten Kampfabschnitt nach einem schönen Beinangriff auf die Schultern. Gegen den späteren Turniersieger Ruwen Hund (SG Baienfurt) war Raphael dann in der nächsten Runde absolut chancenlos. Raphael wurde gleich zu Beginn in der viel gefürchteten „Zange“ erwischt, aus der es für ihn kein Entkommen mehr gab und er ein ums andere Mal von seinem Gegner gedreht wurde und dadurch eine Überlegenheitsniederlage kassierte. Im abschließenden Duell ging es für Raphael gegen Riko Giese vom ASV Schlichten um Platz zwei. Hier ließ Raphael nichts anbrennen und holte sich mit einem souveränen Schultersieg die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung, Raphael! Lutz Dietrich kämpfte bei der B – Jugend in der mit 5 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse bis 68 kg. Gegen Florian Lais (Red Devils Heilbronn) war Lutz eigentlich klar überlegen, brachte sich aber durch eine leichtsinnige Aktion selbst in die gefährliche Lage und hatte Glück, dass er nicht geschultert wurde. Am Ende zwang Lutz seinen Gegner nach deutlicher Führung auf die Schultern. In der nächsten Runde hatte Lutz gegen Niels Heißler von der TSG Nattheim keine Chance und wurde noch in der 1. Minute auf die Schultern gezwungen. Gegen den Lokalmatadoren Mose Wolkober vom TSV Ehningen war Lutz dann wieder klar kampfbestimmend und erkämpfte sich eine souveräne Führung. Doch durch eine Unkonzentriertheit kurz vor Schluss geriet er an den Rand einer Schulterniederlage, die er aber gerade noch verhindern konnte und damit am Ende mit 12:4 Punkten siegte. Im abschließenden Kampf gegen Tom Ulamec (KSV Neckarweihingen) musste Lutz dann eine Schulterniederlage hinnehmen und belegte damit im Endklassement den 3. Platz. Auch hierzu Herzlichen Glückwunsch! Alle drei Wüstenroter wurden nach dem Turnier von Landestrainer Othmar Kuhner zum Qualifikationslehrgang für die Deutschen Meisterschaften eingeladen, die vom 16. – 18.09. in Hohenlimburg (NRW) stattfinden. Es wäre ein Riesenerfolg für den AC Wüstenrot, wenn tatsächlich alle 3 die Qualifikation zur DM schaffen. Wir drücken die Daumen! Bezirks – Jugendturnier in Neckargartach <  weiterlesen > Ringer – Grillfest am Vatertag sehr gut besucht < weiterlesen > Bericht zur Maiwanderung < weiterlesen > Wüstenroter Nachwuchsringer holen 3 Titel bei den Jugend – Bezirksmeisterschaften < weiterlesen > Württembergische Meisterschaften A – Jugend – Laurenz Kurz erkämpft Platz 6 < weiterlesen >
Nächste Heimkämpfe:              08.10.22                               05.11.22              12.11.22                               26.11.22