AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
Die Ringer vom Mainhardter Wald
Ringer – Grillfest am Vatertag sehr gut besucht Endlich konnte in diesem Jahr wieder unser beliebtes Ringer – Grillfest stattfinden. Am Vatertag erlebten die zahlreichen Besucher am Finsterroter Herdenseele ein rundum gelungenes Fest. Zum Festauftakt gab es ab 10:00 Uhr ein zünftiges Weißwurstfrühstück. Ab 11 Uhr startete dann unser abwechslungsreiches Kinderprogramm, dass von Simone Reich gemeinsam mit Jugendleiterin Karin Kurz und Jugendtrainer Daniel Dietrich toll organisiert war. Besonders viel Spaß hatten die Kids mit unserer Schokokuss – Wurfmaschine. Aber auch der Stelzenlauf oder das Kerzenausschießen kam bei den vielen Kindern richtig gut an. Zur Mittagszeit genossen viele Besucher unsere leckeren Steaks und Würste vom Grill. Am Pommes – Stand herrschte ebenso reger Betrieb wie auch am Bierstand. Bis in die frühen Abendstunden wurde in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam gefeiert. Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer, die zum reibungslosen Ablauf unseres Festes beigetragen haben. Hier noch einige Impressionen von unserem Grillfest: Bericht zur Maiwanderung Am Sonntag war es nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder soweit. Über 30 Teilnehmer hatten sich zur Maiwanderung der Ringer angemeldet und trafen sich morgens um 10:00 Uhr am Parkplatz an der Enzwiese. Nach einem kurzen Umtrunk machte sich die Gruppe dann auf und startete zur knapp 10 Kilometer langen Wanderung, die von Horst und Monika Weller hervorragend organisiert war. Über Altenhau, vorbei an der Ev. Tagungsstätte, ging es nach Reisach, wo wir eine kurze Vesperpause einlegten, um dann gut gestärkt die Wanderung fortzusetzen. Weiter ging es zum Breitenauer See, wo wir noch einmal einen kräftigen Schluck Gerstensaft nahmen, um dann die letzten Kilometer zu unserem Ziel in Obersulm – Willsbach zu bewältigen. Nach knapp vierstündiger Wanderung waren wir dann beim 1. Vorstand angekommen und konnten es uns dort im Garten gemütlich machen. Zur Stärkung gab es leckere Steaks und Würste vom Grill. In gemütlicher Runde verbrachten wir einen entspannten Nachmittag bei herrlichem Wetter. Zum Abschluss möchte ich mich noch bei Horst und Monika Weller für die Organisation der Maiwanderung bedanken. Wüstenroter Nachwuchsringer holen 3 Titel bei den Jugend – Bezirksmeisterschaften Am 23.04.22 fanden in Kirchheim a.N. die Jugend – Bezirksmeisterschaften im Freistilringen in den Altersklassen U20/U17 (Junioren/A – Jugend), U15 (B – Jugend) sowie U13 (C – Jugend) statt. Mit dabei waren auch 6 Jugendringer vom AC Wüstenrot. Sandro Schwarz startete bei der U13 in der Gewichtsklasse bis 29 kg und konnte zum Auftakt einen souveränen 5:1 – Punktsieg erkämpfen. Nach einer unglücklichen 1:3 – Niederlage in Runde 2 war Sandro am Boden zerstört und die mitgereisten Eltern sowie das Trainerteam mussten ihn erst einmal wieder aufbauen. Denn trotz der knappen Niederlage hatte Sandro immer noch die Chance auf den Turniersieg. So gab er im abschließenden Duell noch einmal alles, musste sich nach einem spannenden Kampf aber knapp mit 3:5 Punkten geschlagen geben und belegte damit am Ende den 2. Platz. Bei der U15 in der Gewichtsklasse bis 41 kg waren Raphael Neudert und Sönke Dietrich die beiden einzigen Teilnehmer und machten den Titel unter sich aus. Im ersten Kampf schenkten sich beide nichts und lieferten sich ein wirklich packendes Duell. Sönke lag kurz vor Schluss mit 5:1 Punkten scheinbar sicher in Führung, als Raphael mit einem Kopfhüftschwung wenige Sekunden vor dem Ende zum 5:5 ausgleichen konnte und sich aufgrund der höheren Wertung den Sieg sicherte. Im Rückkampf legte Sönke furios los und erkämpfte sich rasch eine klare Führung. Wenige Sekunden vor dem Ende stand es 10:0, als Raphael erneut einen Kopfhüftschwung ansetzte und Sönke um ein Haar auf die Schultern zwang. Doch der Schlussgong rettete Sönke gerade noch einmal, der diesen Kampf damit mit 10:4 gewinnen und damit nach Siegen zum 1:1 ausgleichen konnte. Für den Titel werden aber zwei Siege benötigt, also gab es ein alles entscheidendes 3. Duell zwischen den beiden. Auch hier war es wieder spannend bis zum Schluss. Zunächst ging Raphael mit einem herrlichen Beinangriff mit 4:0 in Führung, ehe Sönke kurz vor dem Ende der Ausgleich gelang. Doch Raphael konnte anschließend einen Angriff von Sönke kontern und sicherte sich mit 8:4 Punkten den Bezirksmeistertitel vor seinem Vereinskameraden Sönke. Lutz Dietrich hatte es bei der U15 in der Klasse bis 68kg mit zwei Gegnern zu tun. Zum Auftakt war Lutz gegen Tom Ulamec vom KSV Neckarweihingen absolut chancenlos und wurde noch vor der Pause auf die Schultern gezwungen. Im zweiten Kampf zeigte Lutz dann aber eine starke Leistung und konnte Noah Speiser vom ASV Möckmühl nach deutlicher Führung auf die Schultern zwingen und sicherte sich damit die Vizemeisterschaft. Laurenz Kurz war bei der U20/U17 der einzige Teilnehmer in der Klasse bis 51 kg und wurde damit kampflos Bezirksmeister. In der Klasse bis 55 kg zeigte sich David Neudert in bestechender Form und ließ seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Durch zwei vorzeitige Überlegenheitssiege sicherte sich David letztendlich souverän den Titel und sammelte dabei beachtliche 34:0 Wertungspunkte. Wirklich eine starke Leistung von allen Jugendlichen! Auch die Trainer waren mit ihren Schützlingen hochzufrieden. Auf dem Bild sehen Sie das Trainerteam um Daniel Dietrich, Jonas Heib und Pascal Koch mit dem erfolgreichen Wüstenroter Nachwuchs. Württembergische Meisterschaften A – Jugend – Laurenz Kurz erkämpft Platz 6 Am 02.04.22 fanden in Korb die württembergischen Meisterschaften der U17 (A – Jugend) im griechisch – römischen Stil statt. Der Wüstenroter Laurenz Kurz ging in der Gewichtsklasse bis 51 kg an den Start und traf in seinem Auftaktkampf auf Stas Singer von der SG Weilimdorf. Nach verhaltenem Start geriet Laurenz früh in Rückstand, konnte seinen Gegner aber kurz vor der Halbzeit in die gefährliche Lage bringen. Der Pausengong verhinderte aber leider den möglichen Schultersieg für Laurenz. Im zweiten Kampfabschnitt konnte Laurenz den Punkterückstand nicht mehr aufholen und musste sich am Ende knapp nach Punkten geschlagen geben. In der zweiten Runde war Laurenz gegen den späteren Turniersieger Jan Lukas Kunst vom SV Fellbach chancenlos und wurde noch in der 1. Minute geschultert, qualifizierte sich aber als Gruppendritter für den Kampf um Platz 5 in seiner Gewichtsklasse. Hier traf er auf Amin Aliyev vom KSV Aalen. Nach einem ausgeglichenen Kampf ging es mit einem knappen 3:5 – Rückstand nach zwei Minuten in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff ließ sich Laurenz allerdings von einem Armzug seines Gegners überraschen und wurde auf die Schultern gezwungen. Damit belegte Laurenz am Ende den 6. Platz in der Klasse bis 51 kg. Robin Frank verpasst Podestplatz denkbar knapp Nach den A – Jugendmeisterschaften am Vormittag fanden ab 14 Uhr noch die offenen württembergischen Meisterschaften der Männer (Freistil und griechisch – römisch) in Korb statt. Bei dem Einladungsturnier waren insgesamt 153 Teilnehmer aus Württemberg, Nordbaden, Bayern, Sachsen sowie der Schweiz und Italien am Start. Robin Frank ging in der mit 14 Teilnehmern sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 74 kg (Freistil) auf die Matte. Zum Auftakt konnte der Wüstenroter gegen Iljas Biltoev vom SV Ebersbach einen ungefährdeten 10:0 – Überlegenheitssieg erkämpfen. Robin sammelte mit schnellen Beinangriffen Punkt für Punkt und stand nach knapp zwei Minuten Kampfzeit als vorzeitiger Sieger fest. Nach einem Freilos in Runde zwei traf Robin in der dritten Runde auf den Lokalmatadoren Asadullah Nemati vom SC Korb. Hier zeigte der Wüstenroter eine bärenstarke Leistung und behielt nach einem packenden Kampf am Ende mit 5:3 Punkten denkbar knapp die Oberhand. Damit hatte Robin plötzlich die Riesenchance, mit einem weiteren Sieg ins Finale einzuziehen. Im entscheidenden Kampf bekam es Robin mit dem Italiener Jacopo Masotti (Chiavari Ring Lotta) zu tun. Auch dieser Kampf ging über die volle Distanz von 6 Minuten und war spannend bis zum Schluss. Leider musste sich Robin am Ende knapp mit 1:4 geschlagen geben und verpasste damit den Finaleinzug. Im Kampf um Platz 3 bekam es der Wüstenroter mit Lukas Kahnt (RV Thalheim/Sachsen) zu tun, der in der abgelaufenen Saison für den RSV Rotation Greiz in der 1. Bundesliga startete und 2021 auch Teilnehmer der U23 – Europameisterschaft war. Als krasser Außenseiter verkaufte sich Robin in diesem Kampf so teuer wie möglich und verlangte seinem Gegner noch einmal alles ab. Letztlich musste er sich allerdings mit 2:10 Punkten geschlagen geben und belegte damit am Ende den undankbaren 4. Platz, der aber in diesem starken Teilnehmerfeld absolut beachtlich ist. Herzlichen Glückwunsch, Robin! 6 Wüstenroter Nachwuchsringer bei WRV - Lehrgang in Ehningen Am 27.03.22 fand in Ehningen zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften ein WRV – Lehrgang im griechisch – römischen Stil für die A- und B – Jugend statt. Auf dem Programm standen zwei knallharte Trainingseinheiten, bei denen sich die Jugendlichen voll verausgabten. Mit dabei waren insgesamt 6 Jugendliche vom AC Wüstenrot. Die B – Jugendlichen Sönke und Lutz Dietrich, Lewis Speckmaier und Raphael Neudert sowie die beiden A – Jugendlichen David Neudert und Laurenz Kurz konnten dabei von den WRV – Trainern noch einiges lernen. Während die B – Jugendmeisterschaften erst im Sommer ausgetragen werden, stehen für die A – Jugendlichen bereits am nächsten Samstag in Korb die württembergischen Meisterschaften auf dem Programm. Hier werden Laurenz Kurz und David Neudert vom AC Wüstenrot an den Start gehen. Man darf gespannt sein, ob es einem unserer Jungs gelingt sich für die Deutschen Meisterschaften vom 22. – 24.04. zu qualifizieren. Ebenfalls am Samstag in Korb finden auch die Landesmeisterschaften der Männer statt. Mit Robin Frank ist auch hier ein Ringer vom AC Wüstenrot am Start. Vielen Dank noch an dieser Stelle an Fam. Speckmaier, die unsere Jungs am Sonntag zu dem Lehrgang gefahren haben. Hier noch ein paar Bilder vom vergangenen Sonntag Württembergische Meisterschaften A – Jugend Freistil Am 12.03.22 fanden in Spaichingen im Schwarzwald die Landesmeisterschaften der A – Jugend (Jahrgang 2005 – 2007) im Freistilringen statt. Bei dem Turnier, das vom SV Dürbheim ausgerichtet wurde, gingen insgesamt 65 Jugendringer in 9 Gewichtsklassen auf die Matte. Mit Laurenz Kurz war auch ein Jugendringer vom AC Wüstenrot am Start. Laurenz trat in der Klasse bis 51 kg an und traf zum Auftakt auf Poyraz Karabulut vom Regionalliga – Aufsteiger TSV Ehningen. Gegen den späteren Finalisten musste sich der Wüstenroter am Ende mit 2:17 Punkten vorzeitig durch technische Überlegenheit geschlagen geben. Mit einem Sieg in Runde zwei hätte sich Laurenz noch fürs kleine Finale um Platz drei qualifizieren können. Doch nach einem spannenden Kampf unterlag er gegen Keanu Elbe vom ASV Tuttlingen denkbar knapp mit 5:8 Punkten. Im letzten Kampf traf Laurenz auf Julian Laas von den Red Devils Heilbronn. Auch dieser Kampf war bis zum Schluss offen, doch am Ende war der Heilbronner der Glücklichere und setzte sich knapp mit 11:5 Punkten durch. Damit belegte Laurenz in der Endabrechnung den 6. Platz. Am 02.04. geht es für die A – Jugendlichen weiter mit den Landesmeisterschaften im griechisch – römischen Stil beim SC Korb. Außerdem finden an diesem Tag in Korb auch die Landesmeisterschaften der Männer statt. Jugendringer vor Start in die Turniersaison Nachdem pandemiebedingt in den letzten beiden Jahren für unsere Jugendlichen kaum Wettkämpfe stattfinden konnten, stehen nun endlich wieder die ersten Turnniere auf dem Plan. Los geht es am 12.03. mit den württembergischen Meisterschaften der A – Jugend im freien Stil beim SV Dürbheim im Schwarzwald. Am 02.04. ist der SC Korb Ausrichter der württembergischen A – Jugendmeisterschaften im griechisch – römischen Stil. Außerdem werden am gleichen Tag auch die württembergischen Meisterschaften der Männer ausgetragen. Am 10.04. findet in Herbrechtingen das 30. Eugen – Roller – Gedächtnisturnier der B/C-/D- und E – Jugend im griechisch – römischen Stil statt, ehe dann am 23.04. beim KSV Kirchheim/Neckar die Jugend – Bezirksmeisterschaften im Freistil ausgerichtet werden Die Nachwuchsringer des AC Wüstenrot sind auf jeden Fall fleißig im Training und freuen sich schon riesig darauf, sich endlich mal wieder im Wettkampf mit anderen messen zu können. Jahreswechsel Auch in 2021 war Corona leider DAS vorherrschende Thema. Wie zahlreiche andere Sportarten, war auch das Ringen davon sehr stark betroffen. Besonders hart traf es dabei unsere Kinder und Jugendlichen. Denn nahezu alle Turniere im Kinder - und Jugendbereich wurden auch für 2021 abgesagt. Ab Februar 2022 soll es nun wieder mit Meisterschaften und Turnieren für die Jugend losgehen. Bei den Aktiven wurde die Mannschaftsrunde Ende November coronabedingt abgebrochen. Wir hoffen, dass wir 2022 unser Hobby wieder ohne Einschränkungen ausüben können und wünschen allen Mitgliedern mit Ihren Familien und Freunden einen guten Start ins neue Jahr, aber vor allem wünschen wir Euch Gesundheit!   Die Vorstandschaft Kids des AC Wüstenrot haben Riesenspaß beim Bubble Soccer Kurz vor den Weihnachtsferien hatte Jugendleiterin Karin Kurz eine super Überraschung für unsere Jugendlichen parat. Beim Bubble Soccer konnten sich die Kids mal so richtig austoben und hatten dabei jede Menge Spaß. Für Alle, die sich unter Bubble Soccer nichts vorstellen können, hier noch ein paar Bilder… Außerdem war auch der Nikolaus im Haus und überbrachte unseren Trainern, Daniel Dietrich und Aaron Heib, ein kleines Dankeschön für Ihre tolle Arbeit im abgelaufenen Jahr.                                                                               RG-Ringer kassieren unglückliche Niederlage bei Weller-Comeback RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot - SG Weilimdorf II 12:18 Auf dem Foto sehen Sie das Team der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot, das die Saison in der Landesklasse auf dem 3. Platz beendet. <Abschlusstabelle>   <Bericht> RG-Ringer festigen mit Kantersieg Platz 2 in der Landesklasse RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot - KSV Neckarweihingen II 24:8 <weiterlesen> Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot feiern Sieg SV Ebersbach II - RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 10:21 <weiterlesen> Deutlicher Heimsieg an Allerheiligen RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – TSG Nattheim II 22:8 <weiterlesen> RG-Ringer kassieren erste Saisonniederlage RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – KSV Aalen 10:19 <weiterlesen> RG-Ringer weiterhin ungeschlagen RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – TSV Ehningen II 18:13 <weiterlesen>