AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
Die Ringer vom Mainhardter Wald
Einladung zur Jahreshauptversammlung mit anschließender Winterfeier Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am 08.03.2024 um 18:00 Uhr im Restaurant „Schönblick“ in Wüstenrot statt. Hierzu laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein. Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor: 01. Begrüßung 02. Totenehrung 03. Bericht des 1. Vorsitzenden 04. Bericht des Abteilungsleiters 05. Bericht des Jugendleiters 06. Bericht des Kassiers 07. Aussprache über die Berichte 08. Bericht des Kassenprüfers 09. Entlastung der Vorstandschaft 10. Neuwahlen 11. Anträge/Verschiedenes Anträge sind bis spätestens zum 01.03.2024 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Oliver Mattes, Heerweg 6, 74182 Obersulm, einzureichen. Im Anschluss ab 19:00 Uhr laden wir alle Mitglieder herzlich zu unserer jährlichen Winterfeier ein. In gemütlicher Runde wollen wir gemeinsam auf das abgelaufene Vereinsjahr zurückblicken. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Die Vorstandschaft Anmeldung zur Winterfeier bitte bis spätestens 01.03.2024 per Mail an info@ac-wüstenrot.de Robin Frank holt Titel bei den offenen Bezirksmeisterschaften in Benningen Am Sonntag fanden in Benningen die offenen Bezirksmeisterschaften der Männer in beiden Stilarten (Freistil + Griechisch – Römisch) statt. Für den AC Wüstenrot ging Robin Frank in der Klasse bis 79 kg (Freistil) an den Start. Robin hatte es in seiner Gewichtsklasse, die mit 7 Teilnehmern besetzt war, zum Auftakt mit Dawid Lewandowski vom SC Korb zu tun. Der Wüstenroter ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und zwang ihn nach knapp zwei Minuten Kampfzeit auf die Schultern. Auch in Runde zwei hatte Robin leichtes Spiel mit seinem Gegner. Dieses Mal benötigte er nur etwas mehr als eine Minute um Luca Benfari (VFL Obereisesheim) auf die Schultern zu zwingen. Mit einem Überlegenheitssieg gegen Michael Albert (KSV Lauffen) qualifizierte sich Robin souverän als Poolerster für das Finale um Platz 1+2. Hier traf der Wüstenroter auf Asadullah Nemati von Oberliga – Vizemeister SC Korb. Beide Athleten lieferten sich einen packenden Kampf und schenkten sich nichts. In der 6. Kampfminute konnte Robin seinen Gegner mit einer tollen Aktion überraschen und legte in sensationell auf die Schultern. Damit holte sich Robin nach einer tollen Leistung mit vier vorzeitigen Siegen den Titel in der Klasse bis 79 kg (Freistil). Auf dem Foto sehen Sie den überragenden Turniersieger Robin Frank vom AC Wüstenrot Jugend – Bezirksmeisterschaften in Benningen – Wüstenroter Nachwuchsringer holen insgesamt 4 Medaillen Ebenfalls in Benningen fanden am Sonntagmorgen die Jugend – Bezirksmeisterschaften im griechisch – römischen Stil statt. Hier waren insgesamt 4 Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot am Start. Wie schon in der Vorwoche im Freistil war Sönke Dietrich (U17/48 kg) der einzige Teilnehmer in seiner Gewichtsklasse und wurde damit erneut kampflos Bezirksmeister. Raphael Neudert (U17/51 kg) kam nach zwei Niederlagen nicht über Platz 3 hinaus. Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen, doch vor allem im ersten Kampf verlor Raphael völlig unnötig. Auch David Neudert (U20/60 kg) musste sich nach zwei Niederlagen mit Platz 3 begnügen. Besonders im zweiten Kampf hatte David großes Pech und verlor nach Führung noch äußerst unglücklich. Lutz Dietrich (U17/80 kg) kassierte zum Auftakt eine unglückliche Schulterniederlage, konnte sich dann aber mit zwei letztlich souveränen Siegen noch die Silbermedaille in seiner Klasse erkämpfen. Auf dem Foto sehen Sie die Wüstenroter Nachwuchsringer (v.l. David und Raphael Neudert, Sönke und Lutz Dietrich) mit ihren Trainern Jonas Heib und Pascal Koch Bezirksmeisterschaften Freistil in Möckmühl – Wüstenroter Nachwuchsringer erkämpfen je 1 x Gold, Silber und Bronze Am 21.01.24 fanden in Möckmühl die Jugend – Bezirksmeisterschaften im Freistilringen statt. Insgesamt gingen 166 Nachwuchsringer in 5 Altersklassen (U17/U14/U12/U10 und U8) an den Start. Mit 4 Startern (alle U17) waren auch die Jugendringer vom AC Wüstenrot auf der Matte. Sönke Dietrich war in der Klasse bis 48 kg der einzige Vertreter und sicherte sich damit konkurrenzlos den Titel. In der Klasse bis 55 kg bekam es Raphael Neudert mit dem starken Lokalmatadoren Moritz Egner (ASV Möckmühl) zu tun. In zwei Kämpfen unterlag Raphael jeweils vorzeitig und musste sich damit mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Laurenz Kurz startete in der mit 7 Teilnehmern stark besetzten Gewichtsklasse bis 65 kg. Zum Auftakt musste er sich dem späteren Turniersieger Damian Emin Macun von den Red Devils Heilbronn knapp nach Punkten geschlagen geben. Nach einem Schultersieg gegen Mykola Adzhy von der TSG Backnang zog Laurenz als Poolzweiter ins kleine Finale ein. Hier ließ Laurenz seinem Gegner keine Chance und erkämpfte sich mit einem Schultersieg nach knapp 30 Sekunden die Bronzemedaille. Noah Becher kam in der Klasse bis 80 kg leider nicht über den 6. Platz hinaus. An diesem Tag war die Konkurrenz leider zu stark. In allen 5 Kämpfen musste sich Noah seinen Gegner geschlagen geben, zeigte aber dennoch gute Ansätze. Auf dem Bild sehen Sie die Wüstenroter Nachwuchsringer mit ihren Trainern Pascal Koch und Jonas Heib Rückblick Mannschaftsrunde 2023 Am 16.12.23 beendete die 1. Mannschaft der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot mit einer 13:17 – Heimniederlage gegen die Neckarunion Münster/Remseck die aktuelle Saison. Bereits eine Woche zuvor hatte unsere 2. Mannschaft mit einem deutlichen Sieg beim TSV Asperg die Saison in der Bezirksliga erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt können wir am Ende mit dem Abschneiden unserer beiden Mannschaften sehr zufrieden sein. Die 1. Mannschaft der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot belegte in der mit 9 Teams besetzten Landesliga Württemberg am Ende mit einer Bilanz von 14:18 Punkten (7 Siege/9 Niederlagen) den guten 5. Platz. Lediglich gegen die beiden Erstplatzierten KSV Unterelchingen und den KSV Aalen war man chancenlos und kassierte je 2 Niederlagen. Gegen die anderen 6 Mannschaften gelang mindestens ein Sieg, der Tabellenletzte vom ASV Schorndorf konnte zwei Mal klar geschlagen werden. So belegte die RG mit 7 Saisonsiegen einen Platz im gesicherten Mittelfeld der Landesliga. Unsere 2. Mannschaft erkämpfte sich in der Bezirksliga am Ende die Vizemeisterschaft. Das Team, in dem überwiegend unsere jungen Nachwuchsringer zum Einsatz kamen, musste sich dem späteren Meister von der KG Kirchheim/Lauffen zwei Mal denkbar knapp geschlagen geben. Dennoch ist der 2. Platz ein toller Erfolg. Gerade wenn man berücksichtigt, dass viele unserer Nachwuchringer, wie z.B. Lutz Dietrich oder Noah Becher, ihre erste Saison in der Mannschaftsrunde bestritten haben. RG – Ringer beenden die Saison nach knapper Niederlage auf dem 5. Platz RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – Neckarunion Münster-Remseck 13:17 Zum letzten Kampf der Saison empfingen die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot am vergangenen Samstag das Team der Neckarunion Münster-Remseck in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Nach einem spannenden Duell musste sich das Team von Cheftrainer Woldemar Wolf knapp mit 13:17 geschlagen geben. Dadurch konnte der Gegner am letzten Kampftag auch noch die RG in der Tabelle überholen, die damit in der Abschlusstabelle der Landesliga den 5. Platz belegt. Dabei starteten die RG – Ringer am Samstag hervorragend in den Kampf gegen den Tabellennachbarn. Zunächst brachte Andreas Schneider  (57 kg) die RG mit einem souveränen Überlegenheitssieg mit 4:0 in Führung. Im Anschluss ließ Schwergewichtler Dimitrij Domme seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte nach nicht einmal einer Minute Kampfzeit ebenfalls durch technische Überlegenheit. Nach dem knappen Punktsieg von Jugendringer Dario Wolf (61 kg), der sich gegen Mostafa Ahmadi nach einem packenden Duell mit 17:15 durchsetzen konnte, lag die RG nach drei Kämpfen mit 9:0 in Führung. Die Gäste konnten im Anschluss allerdings durch zwei klare Siege auf 9:7 zur Pause verkürzen. Artur Hild (98 kg) wurde nach anfänglichem Abtasten mit der ersten Aktion von seinem Gegner geschultert. Der Wüstenroter Laurenz Kurz (66 kg) musste sich gegen Sven Schudrich nach 6 Kampfminuten mit 2:11 Punkten geschlagen geben. Im ersten Kampf nach der Pause musste sich Denis Fries (86 kg) gegen Elyas Taghinia knapp mit 2:5 Punkten geschlagen geben. Dadurch konnten die Gäste zum 9:9 ausgleichen. Arthur Beser (71 kg) lieferte sich anschließend einen wirklich packenden Kampf gegen den starken Amin Haddadi. Zunächst konnte sich Arthur zu Pause eine knappe 3:0 Führung erkämpfen, die sein Gegner allerdings nach 4 Kampfminuten ausgleichen konnte. Vier Sekunden vor dem Schlussgong erzielte der Gästeringer dann die entscheidende Wertung zum knappen 5:3 Punktsieg, der die Gäste erstmals an diesem Abend mit 10:9 in Führung brachte. Dann kam der Auftritt von Aaron Heib (80 kg). Der Wüstenroter zeigte gegen Alexei Dizer eine bärenstarke Leistung und konnte sich mit einer spektakulären Aktion kurz vor Schluss vorzeitig als Überlegenheitssieger feiern lassen. Dadurch brachte Aaron sein Team wieder mit 13:10 in Führung. Kristian Schmautz (75 kg/GR) hatte gegen Emil Schiller keine Chance und wurde in der zweiten Minute auf die Schultern gezwungen. Damit lagen die Gäste vor dem letzten und entscheidenden Kampf knapp mit 14:13 in Führung. Der Haller Shad Ayub Hassan Hassan (75 kg/Freistil) begann stark und erkämpfte sich zur Pause nach drei Minuten eine knappe 4:2 Führung. Doch im zweiten Kampfabschnitt drehte sein Gegner dann richtig auf und sammelte Punkt für Punkt. Mit 13:5 setzte sich Amir Meron Ghidy am Ende durch und sicherte den Gästen damit am Ende den 13:17 – Auswärtssieg. Alle Berichte, Ergebnisse und Tabellen findet man unter dem Reiter “Mannschaftsrunde”. Klare Niederlage im Bezirksderby Red Devils Heilbronn II – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 21:9 Im vorletzten Kampf der Saison mussten die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot bei der zweiten Mannschaft der Red Devils Heilbronn eine deutliche Niederlage hinnehmen. Nachdem man in der Vorrunde die Red Devils noch knapp schlagen konnte, verlor das Team von Cheftrainer Woldemar Wolf den Rückkampf überraschend deutlich mit 21:9. Trotz der Niederlage belegen die RG – Ringer vor dem letzten Kampftag immer noch den 4. Platz in der Landesliga Württemberg und können nur noch von der Neckarunion Münster/Remseck überholt werden, die aktuell mit einem Punkt Rückstand auf Platz 5 liegt. Am nächsten Samstag kommt es in der ASV – Halle im direkten Duell der beiden Teams zum entscheidenden Kampf um den 4. Platz. Die Ergebnisse vom Samstag im Überblick: Zweite Mannschaft sichert sich mit klarem Auswärtssieg die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga TSV Asperg – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II 20:34 Unsere 2. Mannschaft konnte sich mit einem deutlichen Sieg im Saisonfinale beim TSV Asperg die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga erkämpfen. Mit 34:20 behielten die RG – Ringer am Ende deutlich die Obehand, profitierten dabei aber auch von der Tatsache, dass die Gastgeber gleich zwei Gewichtklassen nicht besetzen konnten. So siegten Raphael Neudert (57 kg) und Lennox Preger (66 kg) je zwei Mal kampflos und sicherten der RG damit allein 16 Mannschaftspunkte. David Neudert (61 kg) konnte sich gegen Erion Islami in der 1. Runde knapp mit 10:4 Punkten durchsetzen, wurde im zweiten Kampf dann allerdings auf die Schultern gezwungen. Routinier Daniel Dietrich (98/130 kg Freistil) begann gegen Paul Gutbrod zunächst stark und erkämpfte eine knappe Führung. Im weiteren Kampfverlauf wurde er dann aber von seinem Gegner ein ums andere Mal ausgekontert und musste nach knapp 5 Minuten ein Überlegenheitsniederlage hinnehmen. In der zweiten Runde ließ der Wüstenroter dann aber Altan Onur Akay keine Chance und zwang ihn in der 2. Minute auf die Schultern. Die Klasse bis 98 kg/130 kg (GR) hatte die RG nicht besetzt, daher gingen hier die Punkte kampflos an die Gastgeber. Aaron Heib (86 kg) zeigte beiden Stilarten eine starke Leistung und konnte beide Kämpfe vorzeitig durch technische Überlegenheit gewinnen. Damit holte er weitere 8 Mannschaftspunkte für die RG. Noah Becher (75 kg) wurde in der 1. Runde nach einem spannenden Kampf von Toni Gutbrod in der 5. Kampfminute auf die Schultern gezwungen. In der zweiten Halbzeit im griechisch – römischen Stil konnte sich Noah gegen Roko Jeftic eine knappe Führung erkämpfen, ehe sein Gegner sich unglücklich verletzte und den Kampf aufgeben musste. Damit setzten sich die RG – Ringer am Ende mit 34:20 durch und beenden die Saison in der Bezirksliga auf dem 2. Platz. Wüstenroter Nachwuchsringer erkämpfen dreimal Platz zwei beim Lauffener Adventsturnier Am 03.12.23 fand in Lauffen a.N. zum zwanzigsten Mal das Adventsturnier statt. Mit insgesamt 155 Teilnehmern in vier Altersklassen war traditionelle Jugendturnier sehr gut besucht. Vom AC Wüstenrot gingen drei Nachwuchsringer an den Start. Konstantin Rutkofsky (U8/31 kg) startete mit einem souveränen Schultersieg erfolgreich in das Turnier. Auch in der 2. Runde ließ er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und konnte einen technischen Überlegenheitssieg bejubeln. Im entscheidenden Kampf um den Turniersieg gegen Mika Sauer von den Red Devils Heilbronn wurde Konstantin dann allerdings auf die Schultern gezwungen und musste sich mit Platz zwei zufriedengeben. Henri Selg (U8/37 kg) hatte zwei Gegner in seiner Gewichtsklasse. Er startete mit einem Schultersieg hervorragend in das Turnier. Im entscheidenden Kampf um den Turniersieg zeigte Henri zu Beginn eine ganz starke Leistung und erkämpfte sich rasch eine deutliche Führung. Als er schon wie der sichere Sieger aussah, wurde Henri aber von seinem Gegner eiskalt erwischt und auf die Schultern gezwungen. Damit belegte er im Endklassement den 2. Platz. Sönke Dietrich (U14/48 kg) ließ sich im entscheidenden Kampf von seinem Gegner gleich zu Beginn überrumpeln und auf die Schultern zwingen. In den restlichen beiden Kämpfen ließ er seinen Gegnern dann aber keine Chance und sicherte sich mit zwei souveränen Schultersiegen ebenfalls die Silbermedaille. RG – Ringer kassieren deutliche Niederlage beim Tabellenführer KSV Unterelchingen – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 31:4 Nach zuletzt drei Siegen in Folge kassierten die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot am vergangenen Samstag beim KSV Unterelchingen eine deutliche Niederlage. Beim noch ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga Württemberg waren die RG -Ringer absolut chancenlos und mussten mit einer deftigen 31:4 – Klatsche im Gepäck wieder die Heimreise antreten. Lediglich die beiden Haller Nachwuchstalente Andreas Schneider (61 kg) und Arthur Beser (71 kg) konnten für die RG punkten. In den restlichen 8 Kämpfen gab es für die RG – Ringer nichts zu holen. Während Denis Fries (80 kg) sich noch nach Punkten geschlagen geben musste, gingen alle anderen Kämpfe vorzeitig an die Gastgeber. Dementsprechend deutlich fiel am Ende auch das Ergebnis aus. Trotz dieser klaren Niederlage belegen die RG – Ringer nach wie vor noch den 4. Platz in der Landesliga – Tabelle, den Sie sich mit noch einem Sieg aus den letzten beiden ausstehenden Kämpfen endgültig sichern können. Es geht noch gegen das Team der Red Devils Heilbronn sowie die Neckarunion Münster-Remseck. Sollten wir beide Kämpfe gewinnen, haben wir sogar noch die Chance auf den 3. Platz zu klettern. Wir müssen dann aber darauf hoffen, dass die SG Weilimdorf II gleichzeitig ihre letzten beiden Kämpfe verliert. Zweite Mannschaft behauptet nach klarem Sieg Platz zwei in der Bezirksliga VFL Obereisesheim II – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II 16:38 Mit einem deutlichen Auswärtssieg beim VFL Obereisesheim II festigten die RG – Ringer den zweiten Platz in der Bezirksliga. Angeführt von Routinier Daniel Dietrich und dem Wüstenroter Ringertrainer Pascal Koch konnte die RG einen souveränen 38:16 – Sieg bejubeln. Da man die 57 kg – Klasse nicht besetzen konnte, gingen hier die Punkte kampflos an die Gastgeber. Die beiden Nachwuchsringer Lutz Dietrich  (75 kg / Freistil) und Noah Becher (75 kg / GR) mussten sich vorzeitig geschlagen geben. In den restlichen Kämpfen ließen die RG – Ringern ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und machten damit den deutlichen Auswärtssieg perfekt. Siegreich für die RG waren David Neudert (61 kg FR + GR), Lennox Preger (66 kg GR), Laurenz Kurz ( 66 kg FR), Aaron Heib (86 kg FR + GR), Daniel Dietrich (98 kg FR + GR) und Pascal Koch (130 kg FR + GR). Mit einem Sieg im letzten Saisonkampf beim TSV Asperg am kommenden Samstag können sich die RG – Ringer endgültig die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga sichern. RG – Ringer feiern dritten Sieg in Folge RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – ASV Nendingen 23:12 Am Samstag konnte sich das Team der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall gegen den ASV Nendingen letztendlich souverän mit 23:12 durchsetzen und feierte damit bereits den 3. Sieg in Folge in der Landesliga Württemberg. In der Tabelle konnte man damit den direkten Konkurrenten erst einmal distanzieren und sich auf dem hervorragenden 4. Platz behaupten. Dabei musste das Trainerteam der RG um Cheftrainer Woldemar Wolf die Mannschaft erneut auf zahlreichen Positionen umstellen und mit Andreas Schneider (61 kg), Vitalii Varodi (66 kg) und Aaron Heib (80 kg) gleich drei Ringer stilartfremd antreten lassen. Der Plan der Trainer ging aber voll auf, lediglich Vitali Varodi kassierte eine denkbar knappe Niederlage. Bereits zur Pause waren die Weichen klar auf Sieg gestellt. Durch vier klare Siege führten die RG – Ringer rasch mit 15:0. Nach der knappen Niederlage von Vitalii Varodi (66 kg) ging es mit einem 15:1 – Vorsprung in die Pause. Arthur Beser (71 kg) sorgte bereits im 7. Kampf mit einem souveränen Überlegenheitssieg für die Vorentscheidung zu Gunsten für die RG. Der Wüstenroter Aaron Heib (80 kg) schraubte mit einem weiteren Überlegenheitssieg den Vorsprung zwischenzeitlich auf 23:4. Da konnte man es locker verschmerzen, dass die letzten beiden Kämpfe an die Gäste gingen. Am deutlichen Sieg für die RG änderte dies nichts mehr. Die Kämpfe im Überblick: 57 kg (GR): Routinier Alpay Yalcin konnte Pavlo Tsopukh bereits in der 1. Kampfminute sensationell auf die Schultern zwingen. (4:0) 130 kg (Freistil): Im Schwergewicht ließ der Wüstenroter Ringertrainer Pascal Koch seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte nach knapp zweieinhalb Minuten vorzeitig durch technische Überlegenheit. (8:0) 61 (Freistil): Greco – Spezialist Andreas Schneider zeigte im ungewohnten freien Stil eine starke Leistung und konnte sich gegen Nelio Rothfelder am Ende souverän mit 15:5 Punkten durchsetzen. (11:0) 98 kg (GR): Artur Hild siegte kampflos, da die Gäste diese Gewichtsklasse nicht besetzt hatten. (15:0) 66 kg (GR): Nach mehrwöchiger Verletzungspause stand Vitalii Varodi erstmals wieder für die RG auf der Matte. Der Freistilspezialist zeigte im für ihn ungewohnten griechisch – römischen Stil eine gute Leistung, musste sich aber im spannendsten Kampf des Abends denkbar knapp geschlagen geben. Sein Gegner Luis-Gabriel Ilijev konnte sich mit einer Viererwertung in letzter Sekunde mit 10:12 durchsetzen. (15:1) 86 kg (Freistil): Der Haller Shad Ayub Hassan Hassan kämpfte gegen Filip-Kosta Ilijev verbissen, musste sich am Ende aber deutlich mit 6:18 Punkten geschlagen geben. (15:4) 71 kg (Freistil): Arthur Beser zeigte gegen Lucas Braunbart eine ganz starke Leistung und siegte in der 3. Minute vorzeitig durch technische Überlegenheit. (19:4) 80 kg (GR): Der Wüstenroter Aaron Heib ließ auch im ungewohnten griechisch – römischen Stil seinem Gegner keine Chance und konnte sich nach knapp vier Minuten Kampfzeit als Überlegenheitssieger feiern lassen. (23:4) 75 kg (GR): Kristian Schmautz war gegen den starken Stefan Rutschmann chancenlos und wurde nach nicht einmal 30 Sekunden auf die Schultern gezwungen. (23:8) 75 kg (Freistil): Der Wüstenroter Nachwuchsringer Noah Becher stand gegen den starken Tim Baur auf verlorenem Posten und kassierte eine Überlegenheitsniederlage. (23:12) RG-Ringer erringen Auswärtssieg beim Tabellenletzten ASV Schorndorf II – RG Schwäbisch Hall/ Wüstenrot I 16:23 Obwohl das Team der RG nicht in Bestbesetzung angetreten ist, konnte beim Tabellenletzten in Schorndorf ein letztlich ungefährdeter Sieg erkämpft werden. Mit den Wüstenrotern Noah Becher und Lutz Dietrich, sowie dem Haller Maurillio Ribeiro standen drei Ringer aus der 2. Mannschaft im Kader. Alle drei bestritten ihren ersten Kampf in der Landesliga. Auch wenn sie selbst nicht siegreich waren, verkauften sie sich dabei so teuer wie möglich. Das Team der RG erwischte im Auswärtskampf in Schorndorf einen optimalen Start und konnte die ersten vier Kämpfe vorzeitig gewinnen. Lediglich der Wüstenroter Laurenz Kurz (66kg) musste sich seinem starken Gegner trotz heftiger Gegenwehr geschlagen geben. Damit ging es mit einer deutlichen 16:4 Führung in die Pause. Nach der unglücklichen Niederlage von Maurillio Ribeiro (86kg), machten Arthur Beser und Denis Fries mit ihren deutlichen Siegen den Gesamtsieg für die RG vorzeitig perfekt. In den letzten beiden Kämpfen mussten sich die beiden Wüstenroter Nachwuchsringer Noah Becher(75kg/GR) und Lutz Dietrich (75kg/Freistil) ihren Gegnern zwar vorzeitig geschlagen geben, am Sieg für die RG änderte dies nichts mehr. RG-Ringer erkämpfen wichtigen Heimsieg RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot I – AB Aichhalden II 24:16 Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge fanden die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot am Samstag gegen den AB Aichhalden wieder zurück in die Erfolgsspur. Gegen die Schwarzwälder konnte sich das Team von Cheftrainer Woldemar Wolf mit 24:16 durchsetzen und damit den ersten Sieg in der Rückrunde bejubeln. Durch diesen Erfolg etabliert dich die RG weiter im gesicherten Mittelfeld der Landesliga. Matchwinner war einmal mehr Kristian Schmautz (75 kg), der mit einem sensationellen Schultersieg den Erfolg für die RG perfekt machte. RG – Ringer rutschen nach erneuter Niederlage auf Platz 6 SG Weilimdorf II – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 26:10 Am Samstag waren die Ringer der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot bei der Regionalliga – Reserve der SG Weilimdorf zu Gast. Gegen den aktuellen Tabellendritten der Landesliga mussten die RG – Ringer am Ende eine deutliche 26:10 – Niederlage hinnehmen. Durch die zweite Niederlage in Folge rutschte die RG auf Platz 6 ab, hat aber immer noch 6 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und auf der anderen Seite auch nur 1 Punkt Rückstand auf Platz 4. Wie schon gegen Aalen unter der Woche konnten die RG – Ringer auch in Weilimdorf nicht in Bestbesetzung antreten. Gleich in 5 Kämpfen gab es vorzeitige Niederlagen für die RG, zudem hatte man eine Gewichtsklasse nicht besetzt. So stand die RG trotz der guten Leistungen von Dario Wolf (57 kg), Andreas Schneider (61 kg) und Arthur Beser (71 kg) – die ihre Gegner jeweils souverän besiegen konnten – am Ende als klarer Verlierer fest. Auch 2. Mannschaft muss sich erneut geschlagen geben KG Benningen II/Backnang – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II 28:20 < weiterlesen >  RG – Ringer kassieren deutliche Heimniederlage zum Rückrundenstart RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot I – KSV Aalen 4:33 < weiterlesen >  Zweite Mannschaft verschenkt Sieg durch Aufstellungsfehler RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II – KG am Neckar Lauffen-Kirchheim 26:28 < weiterlesen >  RG – Ringer klettern nach Auswärtssieg auf Rang 4 Neckarunion Münster-Remseck – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot 11:18 < weiterlesen > RG – Ringern gelingt wichtiger Sieg im Abstiegskampf RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot – Red Devils Heilbronn II 20:16 < weiterlesen >